Sommercamp - Ev. Kirchengemeinden Borsdorf und Ober-Widdersheim

Borsdorf und Ober-Widdersheim
Evangelische Kirchengemeinden
aus guten Grund
evangelisch
Update: 14.07.2019
Evangelische Kirchengemeinden
Borsdorf und Ober-Widdersheim
Direkt zum Seiteninhalt


_Sommercamp_

_"2018"_

Bericht vom Sommercamp „Unterwegs mit Gottes Superhelden“

Ganz am Anfang der Sommerferien gab es wie in den letzten Jahren das Sommercamp auf dem Flensunger Hof in Mücke-Flensungen. 11 Kinder aus den Dörfern unseres Kirchspiels waren mit, mit weiteren 43 Kindern für eine knappe Woche ins „Superheldentrainingscamp“ gegangen, um sich dort von den insgesamt 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu „Superhelden Gottes“ ausbilden zu lassen.

Zum „Trainerteam“ gehörten neben Pfarrer Höll und seiner Tochter Priska weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den anderen teilnehmenden Kirchengemeinde aus Darmstadt, Griesheim b. Darmstadt und Wehrheim.

Natürlich kam mit Spiderman einer der entsprechenden Comicfiguren jeden Tag vorbei, um mit Erstaunen zu lernen, dass Gottes Superhelden keine übernatürlichen Kräfte brauchen sondern mit solchen Eigenschaften wie Hinhören auf Gottes Worte, Vertrauen, Liebe, Abgeben können viel Gutes bewirken können.

Dazu wurden verschiedene Menschen aus der Bibel, die sonst eher nicht im Blickpunkt stehen, den Kindern mit Anspielen, Gruppengesprächen und kurzen Ansprachen nahe gebracht: Rahab, die Magd der Frau des Feldherrn Naaman, der Junge mit den Broten und Fischen, der Verbrecher am Kreuz und natürlich Jesus, der wahre „Superheld“, denn er hat mit seinem Tod und seiner Auferstehung die Menschen der Welt aus der Gottesferne gerettet.

Natürlich kamen auch neben den thematischen Einheiten Spiel und Spaß nicht zu kurz. Der traditionelle Ausflug ins Freibad nach Grünberg durfte ebenso wenig fehlen wie das Lagerfeuer mit Stockbrot backen, Geländespiele und der Grillabend.

Am letzten Abend stand dann noch ein großer Spieleabend auf dem Programm, bei dem ganz verschiedene Fähigkeiten erforderlich waren, um mit seiner Mannschaft möglichst viele Punkte zu ergattern.

Abgeschlossen wurde das Sommercamp mit einem Gottesdienst, zu dem auch die abholenden Eltern eingeladen waren und zahlreich kamen.

Viele Kinder sagten: „Das war schön. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.“ doch ob es für die Kinder unserer Gemeinden ein nächstes Sommercamp geben kann, ist noch nicht ausgemacht, da Pfarrer Höll wegen seiner Ruhestandsversetzung nicht mehr dabei sein wird. Vielleicht findet sich ja jemand anderes, der diese tolle Aufgabe übernehmen würde, zusammen mit anderen Mitarbeitenden eine unvergessliche Woche für viele Kinder mit vorzubereiten, dann allerdings in einem neuen Freizeitheim: Die Lindenmühle in der Nähe von Katzenelnbogen im Hintertaunus.
Zurück zum Seiteninhalt