Organist - Ev. Kirchengemeinden Borsdorf und Ober-Widdersheim

Borsdorf und Ober-Widdersheim
Evangelische Kirchengemeinden
aus guten Grund
evangelisch
Update: 16.06.2019
Evangelische Kirchengemeinden
Borsdorf und Ober-Widdersheim
Direkt zum Seiteninhalt
Gemeindeleben > Über uns


_Unser Organist_


_Johannes Martin Kaiser_


Organist mit Leib und Seele seit über 40 Jahren in Borsdorf, Ober-Widdersheim und Unter-Widdersheim sowie in anderen Gemeinden.


„Samstags, wenn Gerhard Weber mähte …
…übtest du fleißig Orgelspiel“, mit diesen gesungenen Worten ehrten die Kirchenvorstände von Borsdorf und Ober-Widdersheim ihren Organisten Hans Martin Kaiser. Anlass für die ‚Lobeshymne‘ war das 40-jährige Organistenjubiläum, welches am Ostermontag begangen wurde. Am 1. April 1978 begann Hans Martin Kaiser seinen Dienst an den Orgeln der beiden Gemeinden, damals ein Ostersonntag, wie auch in diesem Jahr. Mit einem Festgottesdienst am 2. April wurde dieses Jubiläum feierlich begangen. Umrahmt wurde der Gottesdienst, wie konnte es anders sein, von Gesang und Musik. Das Kopeka-Quintett, dem Kaiser angehört, trat zu seinen Ehren zu viert auf, der Männergesangverein und der gemischte Chor der Eintracht "Fidelio" Ober-Widdersheim trugen Lieder vor, Dekanatskirchenmusikerin Anja Krauße durfte ‚seine Orgel‘ spielen, aber auch Hans Martin Kaiser griff selber in die Tasten und spielte Orgelimprovisationen. In seiner Predigt sprach Pfarrer Wilfried Höll aus, dass die Gemeinden ihren Organisten zu schätzen wissen und meist sehr genau registrieren, wenn jemand anderes die Orgel spielt. Er stellte heraus, dass für Kaiser Orgel spielen eine Berufung sei und er sich am Wahlspruch Johann Sebastian Bachs orientiere: ‚soli deo gloria – allein Gott zu Ehren‘. Krauße würdigte in ihrer Laudatio das Wirken von Kaiser und überbrachte die Urkunde der Evangelischen Landeskirche mit der Unterschrift der Landeskirchenmusikdirektorin. Sie führte aus, dass Musiker sein eine Lebenseinstellung sei und die Orgel das Instrument mit dem längsten Atem.

Im Anschluß an den Gottesdienst versammelte sich die Festgemeinschaft im Bürgerhaus Ober-Widdersheim. Hier wurden neben dem eingangs erwähnten Loblied noch etliche Grußworte gesprochen und natürlich auch gesungen. Bei Kaffee, Kuchen und vielen Gesprächen klang das Jubiläum mit einem Dank von Hans Martin Kaiser an die Kirchenvorstände und all seine Gäste aus.

Zurück zum Seiteninhalt